Moral oder Scheinmoral

 

 

Und wieder einmal mache ich mir Gedanken um meine lieben Mitmenschen. Oder um Werte... um Wertvorstellungen.

 Erstaunlich, wie viele Frauen und Männer in meinem Umfeld fremd gehen. Oftmals jahrelang mit dem gleichen "Partner" - mitunter aber auch häufig wechselnd. Das Umfeld duldet dies stillschweigend. Alle wissen Bescheid - ausser natürlich dem "richtigen" Partner.

 Meine Freundin ist gemeinsam mit ihrem Mann in der Swingerszene unterwegs. Sie haben keine Scheu, dies auch den Leuten in ihrem Umfeld zu erzählen, die sie danach fragen. Beide sind sich einig, sie wollen ihre Lust ausleben - mit anderen Partnern. Und... sie würden den anderen niemals hintergehen, denn das tut man unter Swingern nicht.

 

Bei den "normalen" Menschen (auch bei den Fremdgängern) sind sie jedoch nicht gut angesehen... man beäugt misstrauisch, was die beiden so treiben, es wird getuschelt und getratscht. Als besonders "anormal" wird eingestuft, dass sie das offen vor dem anderen tun.

 

Fremdgehen ist moralisch einwandfrei - gemeinsames Swingen der Partner ist unmoralisch?

 

 Und ich wundere mich einmal mehr über die Scheinmoral meiner Mitmenschen...

 

 

20.11.13 16:17

Letzte Einträge: Mein zweites ICH, Süße wilde Reiterin, Männertypen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen